Historie

PAST | PRESENT | FUTURE

125 Jahre – das ist in der Möbelbranche eine absolute Rarität.
Es gibt vielleicht eine Hand voll Marken, die so alt und familiengeführt sind.
Und wohl keine hat eine so radikale Verwandlung durchgemacht wie Bretz:
Vom Massenmöbelhersteller zur kleinen feinen Manufaktur, vom soliden
Standard zu edlen und zugleich unverwechselbaren Polstermöbeln.

1895

Johann Bretz machte sich als Matratzenhersteller selbstständig
und gründet seine erste Fabrik im rheinhessischen Gensingen. Sohn Alexander
erweiterte das Angebot um Polstermöbel. Nach dem 2. Weltkrieg musste er
das vollständig zerstörte Werk von Null an wieder aufbauen.

1973

Karl-Fritz Bretz, Sohn von Alexander, erlebte Mitte der 70er Jahre
die Blütezeit des Unternehmens mit 1600 Mitarbeitern
und wenige Jahre später – 1986 – wirtschaftskrisenbedingt dessen Untergang.

1987

Karl-Fritz Bretz gründet mit 5 Mitarbeitern das Unternehmen
und leitet eine neue Ära ein.

1992

DIE VERWANDLUNG
„Eigentlich war es total bekloppt“, sagt Norbert Bretz über die Entscheidung,
1992 gemeinsam mit seinem Bruder Hartmut die Firma zu retten.
So trat mit Norbert und Hartmut Bretz die vierte Generation an.
Sie setzten auf weiche Konturen und starke Formen und machten das Unternehmen
zu dem, was es heute ist: eine Luxusmarke, die konsequent die Übertreibung kultiviert –
extragroß, extrafarbig, extravagant und damit weltweit erfolgreich und unverwechselbar.

2017

GERMAN BRAND AWARD 2017 GOLD INTERIOR & LIVING
BRETZ wurde Ende Juni in Berlin in der Kategorie “Industry Excellence in Branding”
mit dem German Brand Award Gold ausgezeichnet, dem höchsten Preis
für erfolgreiche Markeneinführung in Deutschland.

2018

Carolin Kutzera, Tochter von Hartmut Bretz, löst ihren Vater in der Geschäftsleitung ab.
In fünfter Generation steigt die studierte Modedesignerin, die bereits als Kreativdirektorin
im Unternehmen tätig war, nach Abschluss ihres MBA in die Geschäftsleitung ein
und führt das Unternehmen zusammen mit Norbert Bretz.

2020

Rund 90 Leute arbeiten heute wieder in Gensingen, es gibt Shop-in-Shop Konzepte,
u.a. 6 eigene und 9 händlerbetriebene Brandstores und einen Exportanteil von 40 Prozent.

Say no to normal.

SEIT 1895
bleiben wir dynamisch und sind von dem was wir tun besessen,
stecken all unsere Leidenschaft in unsere Produkte,
handeln impulsiv und entwickeln Objekte mit Seele.

Bedingungslos und charismatisch.