» Ein Sommertag am Pool: Glitzerndes Wasser, der Geschmack von Eis am Stiel, das langsam im Mund zerschmilzt und das Gefühl von Sonne in unseren Gesichtern. Poolside beschert uns den fast schwerelosen Schwebezustand, den man erreicht, wenn man ganz entspannt, von Luft getragen, über das glitzernde Wasser treibt und sich dem Müßiggang eines trägen Tages am Wasser hingibt. «

Das Design

Poolside besticht durch seine skulpturale Silhouette, die an eine monumentale Poolinsel erinnert, die auf spiegelglattem Wasser lautlos dahingleitet.

Seinen skulpturalen Charakter erhält das Sofa durch die voluminösen Polster, welche wie aufeinandergestapelte Luftkörper wirken. Die aus zwei rund gepolsterten Körpern zusammengesetzte Lehne, die den üppigen, federnden Sitz umschließt, erzeugt den Eindruck von absoluter Weichheit auf der einen und verlässlicher Stabilität auf der anderen Seite.

» Das Detail macht das Design «

Trotz der voluminösen Silhouette besitzt der Entwurf eine überaus dynamische Kraft. Diese wird durch die leicht gegeneinander verlaufenden „Volumina“ erzeugt. Zum einen weist der Sitz von vorne nach hinten ein Sitzgefälle von ca. 4 cm auf, zum anderen verjüngt sich die leicht ausgestellte Rückenlehne von hinten nach vorne und von oben nach unten.

Poolside in unserem „Happy Velvet“ – Pink

Poolside in unserem „blue hour“ – Velours

» Von der Skizze zum Produkt «

Die Basis des Entwurfes bildete eine Handskizze, aufgrund welcher ein erstes digitales 3D-Volumen-Modell gefertigt wurde. So wurde das Sofa von außen nach innen zunächst digital „vorentwickelt“. Schaumstärken und Raumgewichte wurden definiert und Gestellspezifika für die Polsterung und den daraus resultierenden Sitzkomfort im Detail vorgeplant.

Design und Handwerk gehen Hand in Hand. Hierfür arbeitet das Designteam eng mit der hauseigenen Entwicklungsabteilung zusammen um die größtmöglichen Synergieeffekte beider Ressourcen zu nutzen. Besonders herausfordernd stellte sich die Konstruktion der Rückengestelle und deren Verbindung untereinander dar.

Der Sitz weist nach hinten hin eine andere Neigung auf als der Rücken nach vorne hin. Der Einzug in der Front der Lehne soll nach unten hin abfallen, um so die Konturlinie des Sitzes wieder aufzunehmen, was bedeutet, dass der Rücken nicht nur gebogen, sondern in zwei Richtungen geneigt werden muss. Um diese Vorgaben konstruktiv umzusetzen waren viele Arbeitsschritte, Abstimmungen und Versuche nötig.

Produktentwicklung

Nicht nur während der Entwicklungszeit, auch darüber hinaus ist viel Sorgfalt und Liebe zum Detail gefragt. So wird beispielsweise jede einzelne Falte von Hand gelegt!

Neugierig?

Du interessierst dich für unser Poolside Sofa oder eines der neuen Bretz Modelle?

Dann schau in einem Bretz Store in deiner Nähe vorbei

und lass dich unverbindlich beraten!

Hier findest du noch mehr Inspiration rund um die Themen Wohnwelten und Interior!

Bretz Kissen