VON DER SKIZZE BIS ZUM POLSTERMÖBEL

Skizze zu Sofa

Ihr werdet euch sicher schon mal gefragt haben: Wie kommen die bei Bretz auf solche Sofas? Wir nehmen euch heute mit in den Entwicklungsprozess unserer Character! Step bei Step zeigen wir euch, was alles zu einem echten Bretz Character gehört und welche inneren Werte unsere Möbel so bequem machen!

DIE SKIZZE

Ein Gefühl ist meist die Grundidee aus welcher ein Sofa entspringt. Nun heißt es zur Feder greifen: vom Kopf aufs Papier. Visualisieren, Formen finden und nach und nach Details verfeinern. Von der ersten Idee bis hin zur fertigen Skizze liegen oftmals Wochen der Arbeit und Überlegung. Natürlich immer im Austausch mit dem Designteam.

Steht der finale Entwurf, geht es vom Designbüro einmal über den Hof unserer Produktionsstätte in Gensingen in die Produktentwicklung. Die Skizze wird von unserer Nähereileitung und dem Leiter der Polsterei gründlich unter die Lupe genommen. Welches Untergestell braucht man, um das Sofa zum Leben zu erwecken? Welche Steppung, Naht, Kräuselung oder welcher Einzug wird wo gesetzt? Diese Fragen lassen sich am besten klären, wenn man anfängt zu bauen, zu nähren und einfach ausprobiert was funktionieren könnte.

»NICHT ALLES KLAPPT BEIM ERSTEN MAL: TRY AND ERROR AND TRY AGAIN.«

… lautet die Devise in der Produktentwicklung. Gemeinsam mit Designer- und Entwicklungsteam wird so Schritt für Schritt die perfekte Kombination aus Gestell, Federn, Schaum und Veloursbezug erarbeitet.

HOLZGESTELL – DER HARTE KERN DER BRETZ CHARACTER

Wir fertigen unsere Holzgestelle nicht vor Ort in Gensingen. Umso wichtiger sind die regelmäßigen Besprechungen mit unser Zulieferer. Bei einem Besuch in unserer Manufaktur werden die neuen Modelle besprochen. Daraufhin werden erste Prototypen angefertigt, die anschließend bei uns weiterverarbeitet werden. Bis zum super-bequemen Bretz Sofa müssen jedoch noch einige Arbeitsschritte erfolgen …

FEDERN – DER URSPRUNG DES KOMFORTS

… zum Beispiel in der Unterfederung. Hier werden die Holzgestelle mit hochwertigen Nosagfedern und einem Bonellfederkern bespannt. Die Federn sorgen im Sofa nicht nur für den optimalen Komfort, sie sorgen auch dafür, dass der Character seine Form behält und sich nicht durchsitzt.

Skizze zu Sofa

STOFFZUSCHNITT

Während das Holzgestell unterfedert wird, beginnt zwei Stockwerke darüber der Zuschnitt des entsprechenden Bezugstoffes. Dabei werden die schier endloslangen Stoffrollen in besondere Cutter (Zuschnittmaschinen) gelegt, die anhand einer digitalen Schablone die entsprechenden Stoffteile für das Sofamodell ausschneiden.

NÄHEREI – DAS KLEID DER BRETZMÖBEL ENTSTEHT

Sind alle Stoffteile richtig zugeschnitten, werden sie ein Stockwerk tiefer in der Näherei liebevoll zum endgültigen Sofabezug vernäht. Je nach Character gibt es hierbei einiges zu beachten: Bei Moonraft werden beispielsweise extra mit einem Reisverschluss versehene Taschen in den Bezug genäht, um die sogenannten Inletts, die dem Character seine besondere Form geben, an Ort und Stelle zu halten. Bei Cloud 7 oder Ocean 7 müssen an der Innenseite des Sofabezugs Kordeln vernäht werden, um die modelltypischen Einzüge später zu befestigen. So hat jeder Sofabezug für jedes Bretz-Modell seine Kniffs, Tricks und Besonderheiten, die das Sofa am Ende zu einem besonderen, handgefertigten Einzelstück machen.

Skizze zu Sofa

SCHAUMAUFBAU

Während in der Näherei der Bezug für den Character genäht wird, geht es für das Sofagestell (nun bespannt mit Federn) weiter in die Beschaumung. Hier wird es besonders spannend: je nach Modell gibt es verschiedene Schaumaufbauten. Der eine Character braucht mehr Nierenstützen, der andere eine stabilere Armlehne. Für jeden Bretz Character wird so schon im Entwicklungsprozess, unter ständigem Probesitzen, die komfortabelste Schaumkombination perfekt austariert.

POLSTERVLIES

Nach der Beschaumung wird das Sofa mit Polstervlies beklebt. Das Polstervlies zwischen Schaum und Veloursbezug sorgt dafür, dass sich der Velours nicht „auflöst“, denn unsere Bretz Character sind nach wie vor Gebrauchsgegenstände, auf denen so richtig gefläzt und entspannt werden soll. Dabei entsteht Reibung zwischen dem Veloursbezug und dem Schaumaufbau, bei welcher sich kleine Fasern aus dem Velours lösen könnten, was den Stoff mit der Zeit immer dünner werden und sich auflösen ließe. Das Polstervlies verhindert genau dieses Auflösen und gibt dem Character zusätzlich noch etwas mehr der Form, die er am Ende haben soll.

Skizze zum Sofa

POLSTEREI – DIE HOCHZEIT

In der Polsterei wird der Character dann mit seinem Veloursbezug bezogen. Einzüge, wie wir sie beispielsweise bei unserer Cocoa Island haben, werden von Hand eingezogen und befestigt. An diesem Punkt der Produktion vereinen sich alle vorhergegangenen Arbeitsschritte zu dem endgültigen Bretz Character, den ihr später in den Stores seht oder den ihr euch individuell konfiguriert und bestellt habt. Wir nennen diesen Arbeitsschritt liebevoll: die Hochzeit.

MIT LEIDENSCHAFT GEFERTIGT

Wir bei Bretz sind unheimlich stolz auf unsere Character. Wie ihr sehen könnt sind unsere Polstermöbel bis ins kleinste Detail geplant und ausgetüftelt, sodass sie euch so lange wie nur möglich Freude bereiten. Viele unserer Kunden besitzen ihre Character bis zu 20 Jahren.

Höchste Handwerkskunst trifft auf einzigartige Designs und ergeben gemeinsam höchste Qualität made in Germany.

Du möchtest dich selbst von einem unserer Character überzeugen? Dann schau ganz einfach in einem unserer Stores zum Probesitzen vorbei!

Wir freuen uns auf dich!

Ohlinda-Vielfalt

Ohlinda-Vielfalt

Dinieren
Edgy